Das JODEL-Diplom kommt!

Das Jodel-Diplom kommt!

„Das Jodeldiplom ist ein fiktiver Bildungsabschluss, den Loriot für einen Sketch erfunden hat. Mit dem Jodelschule-Sketch spielt Loriot auf die zahlreichen Titel von Volkshochschulen und Universitäten an, die den gesellschaftlichen Status von Absolventen erhöhen, ohne dass das für ihre Qualifikation auf dem Arbeitsmarkt eine Rolle spielt“. So steht es bislang bei Wikipedia.

Dieser Eintrag wird sich bald ändern müssen, denn die Musikhochschule Luzern führt als erste Hochschule das Studienfach „Jodeln“ ein.

Das unterstreicht den hohen Stellenwert, den Volksmusik in der Schweiz hat. Dennoch sind nicht alle begeistert. Der Eidgenössische Jodelverband befürchtet eine Akademisierung des Jodelns. Mal sehen was die Zukunft bringt, denn in der Schweiz sind die Alphornbläser dem Eidgenössischen Jodelverband angeschlossen. Vielleicht gibt es ja bald neben dem Jodel-Diplom auch ein Alphorn-Diplom. Schaden würde es nicht, denn zum Studium gehört auch die intensive Auseinandersetzung mit Musiktheorie und Musikgeschichte.  Für die zukünftigen Diplom-Jodler bleibt nur zu hoffen, dass der Eintrag in Wikipedia “ … den gesellschaftlichen Status von Absolventen erhöhen, ohne dass das für ihre Qualifikation auf dem Arbeitsmarkt eine Rolle spielt“ nicht zutrifft und den Studierenden wie der Volksmusik einen echten Nutzen bringt.

Zurück